Abruzzen

Italien Abruzzen KarteRegion Abruzzen oder Abruzzo/ Provinzen L Aquila, Chieti, Pescara, Teramo/
Fläche 10 794 qkm/ Einwohner 1 200 000

Im Apennin, da wo er am ursprünglichsten und einsamsten ist, liegt die Region Abruzzen, die sich von dort bis zur Adriaküste erstreckt.

abruzzenWildromantisch und eindrucksvoll ist diese Landschaft, in der sich mit dem Como Grande ( 2912m) im Gebiet des Gran Sasso d`Italia einer der höchsten Gipfel der Insel befindet.

Das Tal des Aterno, die Bereiche um L`Aqulia und Sulmona und das fruchtbare Becken von Fucine sind wichtige Teile dieser Region. Jenseits des Gran Sasso - Gebietes senkt sich ein fruchtbares Hügelland, das von vielen Flüssen durchquert wird zur Adria. An der Küste findet man viele reizvolle Badeorte.

Auch heute noch sind die Abruzzen in weiten Teilen ein einsames und bevölkerungsarmes Land. Das Klima ist rauh und Schneeereich, der größte Teil der Bevölkerung lebt in Städten wie Teramo, Vasto, Pescara, Avezzano und Sulmona.

Die Dörfer der Abruzzen bieten wegen der eng aneinandergedrängten, verschachtelten Häuser ein malerisch - pittoreskes Bild, das die Touristen anzieht. So ist heute auch neben der Landwirtschaft - Ackerbau ist nur in den Tälern möglich - der Tourismus eine der wichtigsten Erwerbsquellen der Region. In den Bergregionen ist sonst nur Wald - und Weidewirtschaft möglich.

Unbedingt sollte man den Abruzzen - Nationalpark besuchen aber auch die alte Stadt Chieti, und die Badeorte der adriatischen Küste sind einen Besuch wert.

Landestypische Spezialitäten

Weine

Montepulciano d`Abruzzo, ein schwerer, fruchtiger Rotwein

Speisen

  • Polenta alla Spianatora, Maisbrei
  • Turcenelle, Pasta in scharfer Tomatensauce
  • Guazetto di Pesce, Fischsuppe aus Pescara
  • Eine Besonderheit dieser Region sind die Feste, die für mehrere Spezialitäten gefeiert werden. Z.B.:
  • Sagra dell`Agnello das Lammfest in Palena
  • Sagra della Porchetta, das Spanferkelfest in Ari
  • Sagra del Carciofo, das Artischockenfest in Cupello