Lombardei

Region Lombardei oder Lombardia/ Provinzen Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mailand oder Milano, Mantua oder Mantova, Pavia, Sondrio und Varese/
Fläche 23 859 qkm/ Einwohner 8 900 000

Die Lombardei erstreckt sich von den Hochalpen über die Bergamasker Alpen und die Brescianer Alpen bis zur Poebene, deren mittlerer Teil mit dem Flüssen Mincio und Sesia ebenfalls zur Region Lombardei gehört. Die Hauptstadt der Region ist Mailand, das man auch Italiens heimliche Hauptstadt nennt. Der größte Teil der Bevölkerung lebt in den Bereichen von Pavia, Brescia, Varese und Mailand.

Die Lombardei entwickelte sich nach dem Ende des römischen Reiches, im 7. Jh., unter dem Namen Langobardia zum Kernland des Langobardischen Reiches das 951 ein Königreich mit der Hauptstadt Pavia wurde. Die lombardeischweren Kämpfe zwischen den Staufern und dem Lombardischen Bund spaltete im 12. und 13. Jh. die Städte der Region in Guelfen und Ghibbelinen die sich erbitterte Fehden lieferten und damit für den Zerfall und das Ende dieses Reiches sorgten. Venedig okkupierte den Osten der Lombardei, der Westen stand seit dem 14. Jh. unter der Vorherrschaft Mailands.

1535 wurden die spanische Linie der Habsburger die Herren von Mailand, 1797 fiel es unter Napoleon als Cisalpinische Republik an Frankreich. Der Wiener Kongreß sprach das Gebiet zusammen mit Venetien Österreich zu, das dann gezwungenermaßen 1859 erst die Lombardei und 1556 auch Venetien an Italien abtrat.

Heute gehört der südliche Teil der Region zu den wichtigsten Industriezonen Italiens. Chemisch - Pharmazeutische-, Metallverarbeitungs- und Textilindustrie sind hier besonders zu nennen. Es werden aber auch lndwirtschaftliche Produkte wie Reis und Mais hier angebaut während in den gebirgigen Regionen intensive Weide - und Milchwirtschaft betrieben wird. Im Hochgebirge und an den Seen Lago Maggiore, Garda - und Comer See spielt natürlich der Tourismus eine herausragende Rolle.

Lohnende Reiseziele in der Lombardei sind ausserdem die Orte Bergamo, Bormio, Brescia, Cremona, Livigno, Lodi und Lodi Vecchio, Mantua, Pavia, Varese und Como

Landestypische Spezialitäten

Wein

  • Veltliner/Valtelliana, ein ausgezeichneter fruchtig - starker Rotwein

Speisen

  • Cassouela, Eintopf aus Schweinefleisch, Wirsing, Sellerie und Karotten
  • Rusticiada, Schweinefleisch und Würste werden mit Zwiebeln, Tomatensauce und Butter geschmort. Dazu Polenta
  • Casonei, Ravioli mit einer Füllung aus Gemüse, Brot, Wurst und Käse
  • Risotto
  • Zuppa Pavese, eine Suppe aus Fleischbrühe und Käse