Marken oder Marche

Region Marken oder Marche/ Provinzen Ancona, Ascoli Piceno, Macerata, Pesaro und Urbino / Fläche 9693 qkm/ Einwohner 1 424 000

Zwischen dem Adriatischen Meer und dem Apennin liegt die Region Marken, ein hügeliges, teilweise auch gebirgiger Landstrich, der von den Flüssen Tronto und Foglia durchquert wird.

Der Name ist alt, er wurde bereits im 10. Jh. urkundlich erwähnt.

markenIm Mittelalter sowie in der Renaissance waren es vor allem die Städte Ancona, Pesaro und Urbino, die eine wichtige Rolle in der Politik und kulturellen Entwicklung Italiens spielten und um deren Besitz oft heftige Kämpfe ausgetragen wurden. Urbino und Pesaro sind auch seit Jahrhunderten für ihre schöne Majolika bekannt.

An der Küste der Marken ist Fischfang sowie Schiffsbau und Fremdenverkehr eine wichtige Erwerbsquelle der Bevölkerung. Hier liegen auch mehrere traditionsreiche Seebäder wie Numana und die schöne, mittelalterliche Stadt Fano. Im Inneren der Region überwiegen dagegen Viehzucht und Landwirtschaft mit dem Anbau von Wein, Obst und Gemüse sowie Mais, Weizen und Gerste.

Industrie ist selten im Marken, lediglich an der Küste haben sich einige Firmen für Geräte - und Maschinenbau angesiedelt.

Lohnend ist eine Fahrt zu den schönen, alten Orten Ascoli Piceno, Loreto, Jesi, Macerata.

Landestypische Spezialitäten

Wein

  • Verdicchio dei Castelli dei Jesi, ein fruchtiger, starker Weißwein, trocken ausgebaut

Speisen

  • Brodetto, eine pikante Fischsuppe
  • Vincigassi, eine Lasagne, gefüllt mit Geflügelleber, Fleischragout, Parmesan und Bechamelsauce
  • Porchetta, Schwein am Spieß
  • Salami