Piemont

Region Piemont oder Piemonte/ Provinzen Turin oder Torino/ Asti, Alessandria, Biella, Cuneo, Verbano - Cusio - Ossola, Vercelli/ Fläche 23 399 qkm/ Einwohner 4 300 000

Das Piemont, mit seiner Hauptstadt Turin liegt im Westen der Poebene. Es wird von Teilen der Apennin und der Alpen die hier ihre höchsten Gipfel haben. Die Landschaft ist vielfältig und sehr unterschiedlich, sodaß um Turin, Biella und Ivera ein sehr gut entwickeltes Industriegebiet entstehen konnte, in der fruchtbaren Poebene aber immer noch die Landwirtschaft mit Obst - und Ackerbau eine wichtige Rolle spielt. Im Hügelland von Monferrato wird Wein angebaut, im Gebiet um Alba wachsen weiße Trüffeln, die feinsten und teuersten ihrer Art.

Verschiedene Völker siedelten hier schon in der Vorzeit, romanisiert wurde das Piemont, das ?Land am Fuße der Berge“ unter Augustus. Langobarden und Franken herrschten hier nach dem Untergang des Römischen Reiches bis ins Mittelalter. Die Magyaren ( 899 n. Chr.) und die Sarazenen verwüsteten das Piemont und es zerfiel in mehrere Herzogtümer, Marken und Grafschaften, die bedeutendsten waren zunächst Ivera und Turin, im 12. Jh. auch Monferrato und Saluzzo. Im 11. Jh. kamen große Teile des heutigen Piemont durch Heirat nach Savoyen (sog. französisches Piemont) und wurde im 13. Jh. Grafschaft und 1416 Herzogtum. Einen großen Teil seiner geschichtlichen Bedeutung verdankt das Piemont seiner Lage. Die Piemonteser hatten die Kontrolle über die westlichen Alpenpässe, was einen großen Machtfaktor darstellte.

piemontSeit 1720 war das Land mit Sardinien verbunden und wurde im Königreich Sardinien zu einer der entscheidenden Kräfte die ein vereintes Italien ermöglichten. 1861 bestieg Viktor Emanuel II, der Sohn des letzten Königs von Sardinien den italienischen Thron und machte Turin bis zum Jahr 1865 zur Hauptstadt.

Lohnend und interessant ist nicht nur ein Besuch der Hauptstadt Turin, sondern auch die Orte Novara, Casale Monferrato, Cuneo, Saluzzo, Rivoli, Susa, Biella, Alba und Asti sind eine Visite wert.

Landestypische Spezialitäten

Weine

  • Barolo, ein sehr kraftvoller und eleganter Rotwein
  • Barbera d`Alba und Barbera d`Asti, tiefdunkler, trockener Rotwein
  • Asti, schäumender Weißwein, halbtrocken
  • Moscato d`Asti, ebenfalls ein Weißwein, aber süßer als der Asti

Speisen

  • Wild in den verschiedensten Zubereitungen
  • Trüffel
  • Fondue
  • Batosa`, gekochte Schweinsfüße die in Ei und Semmelbröseln gewendet und in Butter ausgebacken werden